Sportsfreund Lötzsch

Sportsfreund Lötzsch

Regie: Sandra Prechtel & Sascha Hilpert | Dokumentation


www.mfa-film.de

In den 70er Jahren war Wolfgang Lötzsch das DDR-Radsporttalent. Alles andere als ein Revoluzzer, wollte er jedoch kein Opportunist sein. Das genügte, um in die Schusslinie eines übermächtigen Staates zu geraten. Siebzehn Jahre fuhr er gegen den eisigen Wind der Stasi, von Sieg zu Sieg, deklassierte z.T. die Kaderfahrer, wurde ungewollt ein Symbol des Widerstandes, des Kampfes gegen Verlogenheit und Opportunismus. Aber nie über die Grenzen der DDR hinaus, nie bei einem wirklich großen Rennen. SPORTSFREUND LÖTZSCH ist eine zutiefst menschliche Geschichte, die von Opportunismus, Feigheit, Verrat erzählt, und davon, wie ein an sich unpolitischer Mensch eine Widerstandskraft entwickelt, die einen ganzen Staatsapparat aus der Fassung bringt. Heute arbeitet Wolfgang Lötzsch als Mechaniker für das Team MILRAM.

SPORTSFREUND LÖTZSCH wurde 2007 beim Leipziger Filmfest mit dem Publikumspreis 2007 ausgezeichnet.

z u r ü c k < < <