UNSERE ERDE

UNSERE ERDE

Regie: Alastair Fothergill | mit den Hauptdarstellern Sonne, Erde, Eisbär, Afrikanischer Elefant, Buckelwal und vielen tierischen Nebendarstellern


www.universum.medianetworx.de


Regisseur Alastair Fothergill (DEEP BLUE), einer der Pioniere des modernen Naturfilmgenres, und Co-Regiesseur Mark Linfield zeigen noch nie gesehene Luft- und Nahaufnahmen, die mit neuesten, speziell für diesen Film entwickelten Aufnahmetechniken entstanden. Die Reise um den Globus beginnt im arktischen Winter und folgt dem wärmenden Einfluss der Sonne nach Süden bis zur Antarktischen Halbinsel. In den Hauptrollen: Eine Eisbärenmutter, die sich bemüht, Futter für ihre neugeborenen Jungen zu finden, während das Eis unter ihr schmilzt. Eine Elefantenkuh, die mit erstaunlicher Willenskraft ihr Kalb durch die ausgetrocknete Kalahari-Wüste führt, auf der Suche nach frischem Wasser in Okawango Delta. Eine Buckelwalmutter und ihr Kalb, die gemeinsam die längste Wanderung aller Meeressäugetiere unternehmen: von den Tropen bis zu den Gewässern der Antarktis, dem Futterparadies für Wale. In den Nebenrollen: Wölfe, Löwen, Paradiesvögel, Schimpansen, Schneegänse, Amurleoparden, Haie, Karibous und viele mehr. Der Sprecher des deutschen Off-Kommentars ist Ulrich Tukur. .

Zu einer Zeit, in der das weltweite Bewusstsein über die Zerbrechlichkeit und Gefährdung unseres Planeten immer stärker wächst, zieht dieser Film den Betrachter auf sanfte Art in seinen Bann und ist zugleich von größter Aktualität.

z u r ü c k < < <